Samstag, 25. Mai 2013

[Ganze Gerichte] Deftig oder Süß: Pfannkuchen

Pfannkuchen

Zutaten (für 8 Pfannkuchen):

- 500g Mehl
- 1 Liter Milch
- 4 Eier

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, mit einem Handrührer verrühren, den Teig dann die eine heiße Pfanne geben. Und solange braten bis der Pfannkuchen goldgelb  ist.


Mehl, Eier und Milch.
1 Liter Milch + 4 Eier




500g Mehl hinzugeben.

Alles verrühren.

Teig ist fertig.
Den Teig in die Pfanne geben.



Ich esse den Pfannkuchen nicht pur,
in diesem Fall Vanillie-Eis.
Gold gelb braten.



Fertig!!!

Fazit:

Ein einfaches und schnelles Mittag.

Tipp:

Man kann Pfannkuchen mit vielen verschiedenen "Beilagen" essen. Eis, Apfelmus, Zimt und Zucker, Nutella, aber auch Käse und Schinken. Mit 500g Mehl ist der Teig noch sehr flüssig, die Pfannkuchen werden also groß und relativ dünn in der Pfanne, fast wie Crêpes, wer das nicht mag, kann mehr Mehl verwenden.


Mit was esst ihr eure Pfannkuchen?

Sonntag, 19. Mai 2013

[Snack] Ganz fluffig: Waffeln

Waffeln

Zutaten (für 10 Waffeln):

-500g Mehl
-200g Butter
-150g Zucker
- 2 Eier
- 1 Packung Backpulver
- 1 Packung Vanillinzucker
- 500 ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, mit einem Handrührer verrühren und den Teig danach in ein Waffeleisen geben.




Die Zutaten.
Einfach alles in eine Schüssel geben.










Verrühren und in
ein Waffeleisen geben.
Und fertig.











Fazit:
Einfach und schnell gemacht. Schmeckt sehr lecker.


Tipp:

Die Waffeln können mit Bananen, Kirschen und Puderzucker verfeinert werden. 
(Fotos werden nachgereicht :) Mit was esst ihr sie am liebsten?)

Dienstag, 14. Mai 2013

[Ganze Gerichte] Ganz einfach: Pizzateig (plus Belag)

Pizzateig (plus Belag)



Zutaten (für 1 Backblech):               

- 500g Weizenmehl
- 20g Hefe
- Salz
- 1 Ei
- >125ml Milch
- 25g Butter
Belag:
- Salami
- Thunfisch

- Reibekäse
- Paprika
- Passierte Tomaten
- Gewürze: Pizzagewürz + Oregano

Zubereitung:

Als erstes geben wir Weizenmehl, Ei, Salz und Hefe in eine Schüssel. Danach erhitzen wir die Milch zusammen mit  der Butter und geben sie in die Schüssel dazu. Der Teig wird dann solange geknetet bis eine große Kugel entsteht. Wenn die Masse nicht gut genug klebt, kann noch immer ein bisschen Milch nach geschüttet werden. Auf die Schüssel, dann ein Küchentuch legen und entweder auf die Heizung, oder in ein Wasserbad legen. Wenn der Teig auf die doppelte Größe ´"angeschwollen" ist, den Teig auf einem Backblech ausrollen und belegen. Das ganze wird dann so gebacken wie eine normale Pizza (15min. + 180°).

Hier die Zutaten für den Teig.

Mehl, Ei, Salz und Hefe.

Milch mit der Butter erhitzen.

Alles zusammen geben.

Alles zu einer Kugel kneten.

Zutaten für den Belag.


Wenn der Teig aufgegangen ist,
auf einem Backblech verteilen.

Passierte Tomaten auf dem Teig legen.
























Eine Hälfte Thunfisch und
eine Hälfte Salami


Käse drüber streuen.

So sieht es nach dem Backofen aus.











Fazit:

Ich finde, dass das Selbermachen von Pizza, den Vorteil hat, dass man genau weiß was drin ist.

Tipp:
Die Pizza nicht unbedingt länger als 20 Minuten im Backofen, da sonst der Boden relativ trocken wird.




Mittwoch, 8. Mai 2013

[Ganze Gerichte] Ohne Supermarkttüten: Hack-Brokkoli-Auflauf

Hack-Brokkoli-Auflauf


Zutaten (für 3 Personen):

- 400g Hackfleisch
- 375g Mozzarella
- 1 Zwiebel 
- 2 Eier
- 1 Brokkoli
- Senf, Ketchup, Thymian, Curry und Paprika (Gewürz)
- Kartoffeln (Menge nach Appetit)

Zubereitung:

Zuerst schneiden wir den Brokkoli in kleine Röschen und schälen die Kartoffeln. Beides wird separat in Salzwasser bissfest gekocht. Zeitgleich brutzeln wir die Zwiebel mit etwas Öl in der Pfanne an und geben sie mit dem Hackfleisch, den Eiern und den Gewürzen (Senf, Ketchup, Thymian, Curry und Paprika) in eine Schüssel. Alles zu einer homogenen Masse verrühren und diese in einer eingeölten Auflaufform verteilen. Auf das Hackfleisch wird jetzt der Brokkoli verteilt und das ganze kommt für 20 Minuten bei ca. 220°C in den Backofen. Nach dieser Zeit legen wir den Mozzarella auf den Hack-Brokkoli Auflauf und lassen das ganze nochmal für ca. 10 Minuten bei 180°C im Backofen backen. Wenn die Kartoffeln fertig sind, abtropfen lassen und mit dem Hack-Brokkoli-Auflauf servieren.




Alles Zutaten, nur Kartoffeln fehlen.
Brokkoli kochen.











Zwiebeln anbraten.
Kartoffeln schälen und kochen.

Alles für den Hack.
Gewürze: Paprika und Curry.


Alles in eine Schüssel...
..und kräftig kneten.
...und befüllen mit Hack und Brokkoli





Auflaufform einölen...
Fertig !!!

Fazit:

Selbstgemachter Auflauf ohne Knorr- oder Maggie-Tüten (etc.).
Schmeckt zudem lecker und geht auch ganz einfach.

Freitag, 3. Mai 2013

[Ganze Gerichte] Gut gewürzt: Gemüsepfanne (mit Reis)

Gemüsepfanne (mit Reis)

Zutaten (für 3 Personen):

- 1 Dose Mais
- 2 Paprikaschoten
- 1 Zwiebel
- 4 mittelgroße Karotten
- 1 Packung Champignons
- 300g Putenbrust (in Scheiben)
- Zaziki
- Gewürze wie: Knoblauch, Pfeffer, Paprika und Curry
(- ich habe noch 1 Tasse Reis (weiteres im Tipp))

Zubereitung:

Erst einmal bereiten wir alles vor. Pilze, Karotten Paprika, Zwiebel und Putenbrust schneiden, Mais abtropfen und Reis in eine Tasse abfüllen. Während der Reis kocht, wird die Pfanne schon mal erhitzt und die Zwiebeln und Pilze bereit gelegt. Wenn die Pfanne dann heiß genug ist, können Pilze und Zwiebeln, unter ständigem rühren, hinein gegeben werden. Wenn die Pilze langsam kleiner werden und Wasser verlieren, geben wir Paprika, Mais, Karotten und Putenbrust dazu. Jetzt noch (stark) würzen und mit dem Reis und dem Zaziki zusammen anrichten.





Das sind die Zutaten.
Einmal alles Vorbereitet und
geschnitten.



Reis kochen lassen.
Pfanne erhitzten und
Zwiebeln und Pilze vorbereiten.



Dann die beiden Zutaten
in die Pfanne.


Den Rest neben die Pfanne
legen und alles vorbereiten. 
Die vier Gewürze die
 ich dazu gebe.
Alle Zutaten in der Pfanne,
umrühren und würzen.




























So sieht es dann fertig angerichtet aus.

Fazit:

Ich finde es schmeckt sehr gut, es ist eine vollwertige Mahlzeit und zudem geht es dann mit 40 Minuten doch recht schnell und wie schon oben gesehen auch recht einfach.

Tipp:
Man kann als Beilage Reis oder Fladenbrot nehmen. (Ein Fladenbrot Rezept kommt noch.)

[Ganze Gerichte] Zum Davonschwimmen: Nudel-Spinat-Schiffchen

Nudel-Spinat-Schiffchen

Zutaten (für 3 Personen):

- 6 Scheiben Blätterteig
- 1 Tüte Pastalini in Rahmspinat-Sauce (Iglo) (Suche Möglichkeit so etwas selber erzustellen)
- 1 Packung Rahm-Spinat

Zubereitung:

Zuerst werden die Nudel aus der Tüte ca.10 Minuten erhitzt, sowie der Spinat. Da wir für die Schiffchen stark aufgetauten Blätterteig brauchen, können wir einfach immer eine Scheibe auf den Topf legen. Wenn alles warm und aufgetaut ist, können wir die Schiffchen formen, dazu falten wir den Blätterteig längs und  und drücken 3 Seiten zu, eine lange Seite muss aufbleiben (!). Jetzt befüllen wir die Schiffchen mit den Nudeln und dem Spinat. Jetzt rein damit in den Ofen, bei Umluft und 180° für ca. 20 Minuten.

Nudeln erhitzen

Die Zutaten: Blätterteig +
Spinat + Nudeln in Sauce

Tipp: Blätterteig über Spinat
auftauen lassen

Spinat erwärmen.

Mit Nudeln und Spinat befüllen.
Kleine Schiffchen formen,
oben offen lassen.





FERTIG!!









Bei 180°C und Umluft für
ca. 20 Min. in den Ofen







Fazit:

In diesem Fall wird durch ein Aufand von 10 Minuten aus Fast-Food, ansehnliches Essen. Das Gericht ist etwas schwerer, da die Schiffchen auch mal reißen können, oder zur Seite kippen und auslaufen 


Tipp:
Die Schiffchen am Besten schon auf dem Backblech befüllen, dann gibt es weniger ,,Unfälle'' beim hin- und hertragen.